Jugend

Dies sind die Seiten der Fussball Jugend des FSV.
Hier gibt es Informationen...

  • zu unseren Mannschaften
  • zu unseren Spielen und
  • zum Kodex der Jugend und der Eltern 

 

FSV Jugendabteilung

Die Ziele der Jugendabteilung

Die Jugendabteilung hat sich folgende Ziele gesetzt, die unsere tägliche Vereinsarbeit bestimmen.

Spaß und Freude am Fußball

Unser wichtigstes Ziel ist das Vermitteln von Spaß und Freude an Bewegung, Sport und insbesondere am Fußballspiel.

  • Ohne Spaß und Freude geht gar nichts. Es ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg der Vereinsarbeit.
  • Wir steuern Bewegungsmangel entgegen. Koordination, Spiele, Wettkämpfe fördern und verbessern das körperliche Wohlsein und beugen Krankheiten vor.
  • Es wird ein Ausgleich zu Schule und Ausbildung geschaffen. Durch körperlichen Ausgleich werden auch die geistigen Voraussetzungen verbessert.
  • Natürlich steht als Fußballverein das Fußballspiel im sportlichen Vordergrund.

Ausbildung zum Fußballspieler

Wir bringen unseren Spieler(innen) das Fußballspiel bei und wenden dazu geeignete Methoden an. Letztendlich ist es das Ziel, Nachwuchs für unsere Aktivenmannschaft auszubilden. Auf dem Weg dorthin freuen wir uns natürlich über sportliche Mannschaftserfolge.

  • Wir trainieren und spielen entsprechend den Erkenntnissen, die der DFB, WFV, anerkannte Sportlehrer als richtig und altersgerecht definieren.
  • Unsere Trainer bilden sich entsprechend aus. Der Verein unterstützt unsere Trainer und Betreuer bei der Ausbildung.
  • Unabhängig von Talent und Können darf bei uns jeder mitmachen, ist willkommen und uns wichtig.
  • Besonderen Talenten wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten eine entsprechende Förderung anbieten.
  • Ergänzend zum Vereinstraining bieten wir eine kostenpflichtige Fußballschule an. Die Schule wird von DFB-lizensierten Trainern durchgeführt. An dieser Schule können alle unabhängig des Leistungsvermögens teilnehmen.
  • Wir sehen es als förderlich für unsere Spieler an, wenn sie sich in der Fußballschule auch mit Spielern aus anderen Vereinen messen können und öffnen die Schule somit für alle Kinder und Jugendliche, egal ob sie beim FSV Mitglied sind oder nicht.
  • Die Ausbildung der Spieler steht im Vordergrund und ist wichtiger als ein erreichter Tabellenplatz.
  • Letztendlich steht aber auch im Training die Vermittlung von Spaß am Fußballspiel im Vordergrund. Wenn Spieler sich auf ein Training freuen und dort regelmäßig erscheinen, ist das der beste Beweis eines guten Trainings.

Wohlfühlumgebung und Identifikation mit dem Verein

Wir schaffen ein Umfeld, in dem Kinder, Jugendliche, Mitarbeiter, Helfer, Eltern, Familien und Fans sich wohl fühlen. Bei uns ist was los, wir unternehmen was und fördern die Gemeinschaft der Spieler und aller Beteiligten. Unsere Spieler identifizieren sich mit dem Verein und fühlen sich mit dem FSV verbunden.

  • Das Vereinsleben ist freiwillig. Dadurch, dass wir ein Umfeld schaffen, in dem man sich wohlfühlt, wollen Menschen bei uns sein.
  • Training und Spiele können für Spieler angstfrei erlebt werden. Wir wollen Erfolgserlebnisse schaffen, aber keiner steht unter Erfolgszwang. Jeder will sich verbessern und sein Bestes geben, aber ohne Druck und bei Niederlagen gibt es Trost und Hinweise was wir beim nächsten Mal besser machen können.
  • Neben dem Fußballspiel führen wir Veranstaltungen, Ausflüge, Feiern und Feste durch, die den Spielern und auch Eltern die Möglichkeit geben noch mehr zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen.
  • Die Spieler erleben den Verein als eine Gemeinschaft, mit der sie verbunden sind. Sie empfinden den FSV Deufringen als ihren Verein, zu dem sie gehören.
  • Der Verein unterstützt und hilft den Spielern nicht nur im sportlichen Bereich. Unsere Spieler können sich auch an ihre Vertrauenspersonen im Verein wenden, wenn sie persönliche Probleme haben.

Würdigung ehrenamtlicher Mitarbeit

Wir würdigen die Arbeit unserer ehrenamtlichen Mitarbeitern und ermöglichen ihnen eine sehr gute Arbeit zu leisten.

  • Ohne ehrenamtliche Mitarbeiter kann kein Verein existieren. Viel Zeit, Energie, Engagement wird von Trainern, Betreuern, Mitarbeitern geleistet, die wir auch entsprechend würdigen wollen.
  • Insbesondere Trainer und Betreuer sind manchmal heftiger Kritik z.B. wegen Mannschaftsentscheidungen ausgesetzt. Diese Entscheidungen sind alleine Sache der Trainer und Betreuer und von allen zu respektieren. Wir schützen ehrenamtliche Mitarbeiter vor unsachlicher Kritik und scheuen uns auch nicht davor entsprechende Maßnahmen zu treffen sollten Trainer, Betreuer, ehrenamtliche Mitarbeiter unsachgemäß angegriffen werden.

Entwicklung der Persönlichkeit

Fußball ist ein Mannschaftssport. Neue Freundschaften werden geschlossen, die Spieler lernen sich in einer Gruppe zu  recht zu finden. Ein Verhaltenskodex für alle Spieler zeigt ihnen, worauf wir besonderen Wert legen. Folgende Aspekte werden im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung besonders gefördert:    

  • Teamgeist – nur gemeinsam erreichen wir unsere gemeinsamen Ziele
  • Sozialkompetenz – wie verhalte ich mich in einer Gruppe
  • Umgang mit Siegen und Niederlagen – Niederlagen gehören genauso dazu wie Siege
  • Fairness – wie verhalte ich mich fair gegenüber anderen, insbesondere gegenüber meinen Trainern, Mitspielern, Schiedsrichter und Gegner
  • Einhalten von Regeln – ich muss mich an Regeln im Spiel, Training und auf dem Sportplatz halten.  
  • Ordnung und Sauberkeit – ich achte auf Sauberkeit und Ordnung
  • Motivation – nur wenn ich mich voll einbringe erreiche ich etwas
  • Selbstvertrauen – ich kann was, ich habe Erfolgserlebnisse, ich kann was erreichen
  • Erfolgserlebnisse ohne Erfolgsdruck – bei allem steht der Spaß im Vordergrund, ohne Zwang aber mit Zug.

Verein als Bestandteil des Gemeindelebens

Wir sehen uns als ein Bestandteil des Gemeindelebens und möchten uns entsprechend einbringen.

  • Wir wollen eine gute Kooperation mit der Schule und Kindergarten fördern. Das Vereinsleben und der Vereinsport sind ein Ausgleich zur Schule, körperliche Betätigung im Verein fördert schulische Leistungsfähigkeit.
  • An besonderen Veranstaltungen der Gemeinde wollen wir uns beteiligen. So unterstützen wir aktiv z.B. Ferienprogramme und liefern hierzu Beiträge.